Publikationen zum Themenjahr

Bernhard Heisig - Die Wut der Bilder

Persönlichkeit und Werk von Bernhard Heisig standen im Zentrum des seit 1990 andauernden Bilderstreites um die Bewertung der Kunst in der DDR, der Anfang 1998 in der Debatte um die Ausstattung mit Kunstwerken gipfelte. Einem ehemaligen Angehörigen der Waffen-SS und "Funktionär eines verbrecherischen Regimes" wollte man keinen Platz einräumen im Parlament des vereinten Deutschland. Die damals populären Ressentiments gegenüber "Staatskünstlern" verdeckten den Blick auf ein Werk, das bereits in den sechziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts mit der Doktrin des Sozialisten Realismus in der DDR gebrochen hat. Bernhard Heisig malt Bilder des Zweifels und der Verzweiflung über die physischen und mentalen Zerstörungen, die der Krieg in Deutschland hinterlassen hat.

Auf 368 Seiten werden alle Werke der Sonderausstellung "Bernhard Heisig - Die Wut der Bilder" in Farbe abgebildet und kommentiert. Essays und bisher unveröffentlichte Dokumente geben zusammen mit 200 weiteren Bildern Einblick in alle Facetten des Werkes und der Biografie, zeigen den Maler, den Hochschullehrer und den Künstlerfunktionär zwischen den Fronten der Kulturpolitik.

Der Katalog kostet als Softcover-Version 24,80 €.

 
Kunst in Auschwitz 1940-1945
Sztuka w Auschwitz 1940-1945

Gibt es Kunst, die von Häftlingen in Auschwitz geschaffen wurde? Es sind über 1500 Kunstwerke, die die Gedenkstätte in Auschwitz-Birkenau in Oswiecim in ihrem Museum aufbewahrt. Zum Teil entstanden sie im Auftrag oder als Gefälligkeit für die SS-Lagerleitung. Doch vieles wurde im Geheimen geschaffen: sei es aus Dankbarkeit für Hilfe oder aus dem Bedürfnis heraus, vom Leiden im Lager zu berichten. Für viele Künstler war es die letzte und vielleicht einzige Zuflucht, die Hölle Auschwitz zu überleben.

Eine Auswahl dieser Werke, alle in den Jahren 1940 bis 1945 entstanden, wird - als Begleitbuch in deutsch und polnisch zur gleichnamigen Wanderausstellung - erstmalig zusammengestellt und mit den Biographien der Künstler vorgestellt und dokumentiert.

Das Buch kostet als Softcover-Version 28 €.

---

Bestellungen der oben genannten Publikationen sind telefonisch beim MD Berlin möglich: Tel. 030.90 26 99-3 (Mo-Fr 9-16 Uhr).
 

Publikationen der Bundeszentrale für politische Bildung
Kostenlose Online-Publikationen

Nation und Nationalismus
Deutschland und Polen
15 Jahre Mauerfall
60 Jahre 20. Juli 1944
Deutsche Zeitgeschichte: 60er und 70er Jahre
Deutsche Geschichte - Deutsche als Opfer?
17. Juni 1953
Alltagskultur Ostdeutschland
DDR-Geschichte
Die Vertreibung der Deutschen aus den Gebieten jenseits von Oder und Neiße
Berliner Republik
Nationalismus und Patriotismus in den frühen Jahren der DDR
Rechtsextremismus
Deutsche Außenpolitik
Deutsche Einheit
Deutschland in den 70er/80er Jahren
Aussiedler
Zivilcourage - eine demokratische Tugend
Deutscher Widerstand 1933-45
Argumente gegen rechtsextreme Vorurteile
Die deutsche Demokratie im Unterricht
Deutschland in den 50er Jahren
Deutschland 1945-1949
Zeiten des Wandels
Gedenkstätten für die Opfer des Nationalsozialismus I
Gedenkstätten für die Opfer des Nationalsozialismus II
Deutsch-Französische Beziehungen
Die 68er Generation
Die politische Rolle des Protestantismus in der Nachkriegszeit
Nationalsozialismus I
Internationale Beziehungen I: Der Kalte Krieg
Die Sowjetunion 1953-1991

 

Gedenkstätte Deutscher Widerstand
Kostenlose Online-Publikationen

Beiträge zum Widerstand 1933-1945
Vorträge oder Aufsätze von Zeitzeugen und Wissenschaftlern zu verschiedenen Aspekten des Widerstandes als kostenfreie pdf-Dateien.

Andreas Biss, List als Mittel des Widerstandes,
6. Auflage 1987, 24 S.

Rudolf Küstermeier, Der rote Stoßtrupp,
3. Auflage 1981, 32 S.

Werner Koch, Der Kampf der Bekennenden Kirche im "Dritten Reich",
5. Auflage 1988, 24 S.

Georg Holmsten, 20. Juli 1944 - Personen und Aktionen,
6. Auflage 1990, 24 S.

Ilse Rewald, Berliner, die uns halfen, die Hitlerdiktatur zu überleben,
4. Auflage 1985, 24 S.

Fritz Eberhard, Arbeit gegen das Dritte Reich,
3. Auflage 1981, 64 S.

Ernst Fraenkel, Der Sinn illegaler Arbeit,
3. Auflage 1989, 12 S.

Detlev Peukert, Der deutsche Arbeiterwiderstand gegen das Dritte Reich,
5. Auflage 1990, 68 S.

Anna Sabine Halle, "Die Gedanken sind frei . . . ", Eine Jugendgruppe der Berliner Quäker 1935 - 1941,
4. Auflage 1995, 32 S.

Richard Löwenthal, Die Widerstandsgruppe "Neu Beginnen",
2. Auflage 1985, 36 S.

Erich Klausener, Zum Widerstand der Katholiken im "Dritten Reich",
2. Auflage 1985, 24 S.

Bodo Scheurig, Walther von Seydlitz-Kurzbach - General im Schatten Stalingrads,
2. Auflage 1986, 38 S.

Kurt Hermann Mendel, "Blick in die Zeit",
2. Auflage 1986, 36 S.

Ger van Roon, Der Kreisauer Kreis zwischen Widerstand und Umbruch,
2. Auflage 1988, 24 S.

Klaus-Jürgen Müller, 20. Juli: Der Entschluß zum Staatsstreich,
2. Auflage 1989, 20 S.

Hans Mommsen, Der 20. Juli und die deutsche Arbeiterbewegung,
2. Auflage 1989, 30 S.

Klaus-Jürgen Müller, Der deutsche Widerstand und das Ausland,
1. Auflage 1986, 32 S.

Ingeborg Fleischhauer, Der Widerstand gegen den Rußlandfeldzug,
1. Auflage 1987, 32 S.

Gerd R. Ueberschär, Das Dilemma der deutschen Militäropposition,
1. Auflage 1988, 48 S.

Hermann Weber, Kommunistischer Widerstand gegen die Hitler-Diktatur 1933 - 1939,
1. Auflage 1988, 24 S.

Walter Grab, Die jüdische Antwort auf den Zusammenbruch der deutschen Demokratie 1933,
1. Auflage 1988, 16 S.

Beatrix Herlemann, Der deutsche kommunistische Widerstand während des Krieges,
1. Auflage 1989, 32 S.

Heinz Hürten, Die katholische Kirche zwischen Nationalsozialismus und Widerstand,
1. Auflage 1989, 32 S.

Arnold Paucker, Jüdischer Widerstand in Deutschland,
1. Auflage 1989, 24 S.
vergriffen

Klemens von Klemperer, Die "Verbindung zu der großen Welt". Außenbeziehungen des deutschen Widerstandes 1938 - 1945,
1. Auflage 1990, 24 S.

Kurt Finker, Der 20. Juli 1944 und die DDR-Geschichtswissenschaft,
1. Auflage 1990, 20 S.

Philipp Freiherr von Boeselager, Der Widerstand in der Heeresgruppe Mitte,
1. Auflage 1990, 24 S.

Maria Theodora Freifrau von dem Bottlenberg-Landsberg, Die "Weißen Blätter" des Karl-Ludwig Freiherrn von und zu Guttenberg. Zur Geschichte einer Zeitschrift monarchistisch-religiöser Opposition gegen den Nationalsozialismus 1934 - 1943,
1. Auflage 1990, 32 S.

Wolfgang Benz, Widerstand im Exil - Exil als Widerstand,
1. Auflage 1991, 16 S.

Anneliese Knoop-Graf, "Jeder Einzelne trägt die ganze Verantwortung" - Willi Graf und die Weiße Rose,
1. Auflage 1991, 20 S.

Josef Müller, Das Kind Muscha,
3., unveränderte Auflage 2001, 28 S.

 
Publikationen in englischer Sprache
Publications in English

Ilse Rewald, Berliners Who Helped Us to Survive the Hitler Dictatorship
1. Auflage 1990, 13 S.

Inge Deutschkron, Berlin Jews Underground
3. Auflage 1999, 10 S.
 



Museumspädagogischer Dienst Berlin,
Klosterstrasse 68, 10179 Berlin, info@kulturprojekte-berlin.de
MD-Infoline: 030-90 26 99 444
> Impressum

Suche