Foto: Ulrich Mack, Hamburg



 

Die Knef

Sie war die erste deutsche Nachkriegsschauspielerin, die „Sünderin“, der umjubelte Broadwaystar, die geschmähte Emigrantin und gefeierte Rückkehrerin...
 
In einer Sonderausstellung ehrt das Filmmuseum Berlin ab dem 23. November 2005 Hildegard Knef, die im Dezember ihren 80. Geburtstag gefeiert hätte.

Hildegard Knef ließ sich nicht festlegen auf eine Rolle, auf ein künstlerisches Ausdrucksmittel oder einen Aufenthaltsort. Sie spielte im ersten deutschen Nachkriegsfilm DIE MÖRDER SIND UNTER UNS (Wolfgang Staudte, 1946), trat Mitte der 1950er Jahre über sechshundert Mal als Ninotschka im Broadwaymusical „Silk Stockings“ auf, drehte Filme in Frankreich, Italien, England, Deutschland und Hollywood. Es folgten Konzert- und Theatertourneen; legendär ist der Gesangsauftritt 1968 in der Berliner Philharmonie. Mit der Veröffentlichung ihrer Autobiografie „Der geschenkte Gaul“ startete Hildegard Knef 1970 die dritte erfolgreiche Karriere als Buchautorin. In den 1980ern und 1990ern überraschte sie die Öffentlichkeit mit ihren Gemälden und einer eigenen Modekollektion; dennoch ist ihre Karriere von Scheitern ebenso geprägt wie von Erfolg.

In zehn Stationen widmet sich die Sonderausstellung einer Wanderin zwischen den Welten, deren private und öffentliche Biografie eng mit der bundesdeutschen Kultur- und Mediengeschichte verbunden ist. Unveröffentlichte Fotos, Showkleider, Modeentwürfe von Pierre Balmain, Briefe von Henry Miller, Carl Zuckmayer, Carlo Schmid und Marlene Dietrich sowie weitere attraktive Exponate aus dem Knef-Nachlass werden ergänzt von einer Medieninstallation mit Film-, TV- und Showaufnahmen aus fünf Jahrzehnten.


Hildegard Knef
24.11.2005-17.04.2006

Filmmuseum Berlin
Potsdamer Straße 2
10785 Berlin
Tel. 030.3009030
Di-So 10-18 Uhr, Do 10-20 Uhr

Weiterführende Links
Filmmuseum Berlin




Museumspädagogischer Dienst Berlin,
Klosterstrasse 68, 10179 Berlin, info@kulturprojekte-berlin.de
MD-Infoline: 030-90 26 99 444
> Impressum

Suche   
Online Gedenkstätten Forum
Tägliche Presseschau

 

News

 

Die Nachkriegszeit in Tempelhof-Schöneberg

Es begann mit einem Kuss...

Die Knef

Der Prozeß

Verliebt in die deutsche Sprache

Bernhard Heisig - Die Wut der Bilder

Bernhard Heiliger - Kosmos eines Bildhauers

Denkmäler – Gedenken an den Krieg

Verfolgte Berliner Politiker

Der Warschauer Aufstand

Kriegsalltag in Reinickendorf

Jüdisches Leben rund um den Hackeschen Markt

Als die DDR ihre Hauptstadt baute...

Sie flohen vor dem Krieg

Flucht aus der DDR

Berlin in der Stunde Null

Das sowjetische Militärstädtchen

Vom Checkpoint Charlie zum Potsdamer Platz